Home      Über uns      Kontakt      Impressum      Archiv

Herzlich Willkommen! Sie haben die Seiten des Forum Politik und Geschwisterlichkeit aufgeschlagen. Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihren Besuch. Klicken Sie sich durch. Wir wünschen Ihnen alles Gute und würden uns freuen, wenn Sie unser Anliegen teilen.

Es wagen, für andere da zu sein

Vollständiger Text von Jesùs Moran:

„In dieser Zeit einer tiefen humanitären Krise hat das Coronavirus zu einer neuen Sicht der Dinge geführt, zu einem Bedürfnis nach einer neuen Verhaltens- und Lebensweise, zu einer Art, wie einige Experten sagen, neuer ethischer Agenda.
Dabei ist etwas sehr zentral geworden und in den Vordergrund gerückt, und zwar die Kategorie, für andere da zu sein, die Kategorie der Übernahme von Verantwortung, des Sich-Kümmerns um andere, um die Gesellschaft, um unseren Planeten.

Das Für-andere-da-Sein ist eine sehr weitreichende, schöne, vielseitige Kategorie. Die Ethik des Für-andere-da-Seins hat mit der Würde des Menschen zu tun, sie ist grundlegend und ihr Herzstück. Das Für-andere-da-Sein ist keine persönliche, private Sache.
Es hat eine starke politische Ausrichtung und eine planetarische Dimension, auch wenn es vor Ort umgesetzt wird, denn dort kümmern wir uns um andere, durch persönliche Beziehungen, in der Gesellschaft, auf lokaler Ebene. Aber diese planetarische Dimension ist wichtig.“

Jesùs Moran, Co-Präsident der Fokolar-Bewegung Quelle: Collegamento 13.06.2020, Fokolar-Bewegung

 

zurück
senkrechte Leiste mit verschiedenen Bildern